Anmelden Mein Konto
Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Aktuelle Themen

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
 
ab € 1.750,-
pro Person inkl. MwSt.

Vom Havelland zum Weserstrand

Termine: 13.09. - 20.09.2024
Reederei:
VIVA Cruises
Schiff(e):
MS SWISS RUBY
Reisedauer:
7 Nächte
Highlight:
Flussreise von Berlin nach Bremen mit der SWISS RUBY im kleinen Kreis an Bord
Bild wird geladen...

Ihre Highlights

Ausflug inklusive
Captainsdinner inklusive
Deutsche Bordsprache
Sektempfang inklusive
Unterhaltungsprogramm an Bord
Vollpension inklusive

Reiseverlauf auf einen Blick

Route für Reisetermin: 13.09.2024 - 20.09.2024
7 Nächte

Tag Ort Start Ende
13.09. Berlin ( Deutschland ) - -
Anreise nach Berlin-Spandau und Einschiffung auf die SWISS RUBY. Am späten nachmittag fährt Ihr Schiff zunächst zum ersten Liegeplatz für die nacht nach Brandeburg an der Havel.
14.09. Brandenburg ( Deutschland ) - -
Brandenburg an der Havel, die „Wiege der Mark Brandenburg“, verfügt über ein herausragendes Ensemble von mittelalterlicher und vor allem gotischer Kunst und Baukunst für Kulturliebhaber und ist seit 2008 Mitglied der Europäischen Route der Backsteingotik. In den drei Stadtkernen findet man zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie den Brandenburger Dom, das Altstädtische Rathaus mit dem Roland und das Paulikloster. Die Stadt ist zudem umgeben von einer traumhaften Fluss- und Seenlandschaft für Naturfreunde. Die mittelalterliche Anlage des Klosters Jerichow kann man auf vielfältige Weise erleben: Ob Architekturliebhaber, Gartenbegeisterter oder Schnapsgenießer. Gewinnen Sie spannende Einblicke in die Geschichte und Bedeutung der romanischen Anlage und in das Leben der Chorherren des Prämonstratenser-Ordens. Der Rundgang führt Sie durch die Klausur mit ihren bedeutungsvollen mittelalterlichen Räumen, über die Stiftskirche bis in die Dauerausstellung „Spuren im Backstein“ im Museum. Denn hier liegt die „Wiege des norddeutschen Backsteinbaus“.
15.09. Braunschweig ( Deutschland ) - -
Seit der Stadtgründung durch Heinrich den Löwen wurde Braunschweig über die Jahrhunderte durch die Welfen und die Hanse geprägt. Hier wird Geschichte in den verwinkelten, mittelalterlichen Gassen des Magniviertels mit kleinen Fachwerkhäusern sowie auf dem Burgplatz und Altstadtmarkt mit ihren historischen Gebäuden ebenso erlebbar wie urbanes Lebensgefühl in der pulsierenden Einkaufsstadt. Ein Spaziergang durch die „Löwenstadt“ vermittelt einen Einblick in die spannende und wechselvolle Historie der Löwenstadt, die Heinrich der Löwe vor etwa 850 Jahren zu seiner Residenz ausbaute. In der Stadtmitte von Braunschweig findet sich eines der wichtigsten Wahrzeichen der Löwenstadt: Die Burg Dankwarderode, als mittelalterlicher Herrschaftssitz von Heinrich dem Löwen.
Oder entdecken Sie in der historischen Residenzstadt Wolfenbüttel sehenswerte Schönheiten zwischen Barockschloss (Museum) und Hauptkirche (Welfengruft). Sie erfahren Wissenswertes über berühmte Persönlichkeiten wie Lessing, Leibniz, Busch u. Casanova, den imposanten Stadtmarkt mit Fachwerk-Rathaus und städtebauliche Besonderheiten wie „Klein Venedig“. Die Oker und historische Wasserwege holländischer Baumeister (im 16. Jh.) prägen das pittoreske Stadtbild bis heute.
16.09. Hannover ( Deutschland ) - -
Rathaus, Maschsee, Altstadt oder Herrenhäuser Gärten – in Hannover können Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten entdecken, wie z.B. zwischen dem Leine-Ufer und der imposanten Marktkirche die historischen Fachwerkkulissen der Altstadt mit idyllischen Gassen, einladenden Cafés, urigen Kneipen oder die Prachtbauten wie Oper oder Neues Rathaus, das sich prachtvoll und majestätisch wie ein Schloss präsentiert. Es ist nicht nur Wahrzeichen, sondern eine der bedeutenden touristischen Attraktionen und eines der begehrtestes Fotomotive. Gebaut wurde es Anfang des 20. Jh. im Prunkstil der Wilhelminischen Epoche. Die Kuppel misst 97 Meter bis zur vergoldeten Spitze. Herrliche Aussicht! Das Alte Rathaus im Herzen der Stadt gilt als Paradebeispiel für die südlichste Gebäudegruppe norddeutscher Backsteingotik. Das Leineschloss (im 12. Jh. gegründetes Franziskanerkloster) war früher königliche Residenz, seit 1962 Sitz des Niedersächsischen Landtags. Königliche Gartenpracht - Lustwandeln Sie im Großen Garten mit seiner über 300-jährigen Geschichte und dem Schloss (Sommersitz des Königshauses, heute Museum) bei einem geführten Herrenhausen-Rundgang. Dieses beeindruckende Kleinod (50 Hektar) verdankt Hannover einer außergewöhnlichen Frau: Kurfürstin Sophie von der Pfalz, inspiriert durch den Sonnenkönig Ludwig XlV. Die Herrenhäuser Gärten gehören europaweit zu den bedeutendsten und besterhalten Barockgärten. Auch die verschiedenen Skulpturen sowie die große Fontäne mit ihrer 70 Meter hohen Wassersäule begeistern die Besucher.
17.09. Minden ( Deutschland ) - -
„Disse borch schall nun myn unde dyn seyn” – mit diesen Worten soll der Sachsenführer Widukind der Sage nach im Jahr 798 seine Festung am Weserufer dem Franken und späteren Kaiser Karl dem Großen übergeben haben. Dieses sagenumwobene Treffen markiert die Anfänge Mindens als Stadt und bietet eine Erklärung ihres Namens – myn unde dyn = Minden. Seit 798 „merk-würdig“!
Um 800 wurde Minden Bischofssitz und ein erster schlichter Dombau wurde errichtet. Der Grundstein für die Entwicklung des bischöflichen Mindens war gelegt. Vom wirtschaftlichen Aufschwung nach der Reformation zeugen noch heute viele Bauwerke. Auch die Jahre unter brandenburg-preußischer Herrschaft hinterließen ihre sichtbaren Spuren. Der Dom zu Minden mit seiner Goldenen Tafel bildet den zentralen Punkt in der Weserstadt, die in ihrer Verbindung von Wasser, Grüngürtel und städtischem Leben viele Reize hat.
Kaiserliche Aussichten - Seit Jahrzehnten ist die Schönheit der Landschaft an der „Westfälischen Pforte“ (Weser-Durchbruch) weithin bekannt. An der Porta Westfalica fließt die Weser in die Norddeutsche Tiefebene. Auf dem Wittekindsberg in 268 Metern Höhe thront eines der bedeutendsten Nationaldenkmäler Deutschlands: Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal, ein tempelartiges, 88 Meter hohes Bauwerk. Es erinnert an Wilhelm I., König von Preußen und erster Deutscher Kaiser.
Jahrhundertelang war Bückeburg die Residenz der Grafen zu Schaumburg und später der Grafen und Fürsten zu Schaumburg-Lippe. Umgeben von einer Graft liegt das 1302 von Graf Adolf VI. von Holstein-Schaumburg als Wasserburg angelegte Residenzschloss auf der Schlossinsel. Seit seiner Erbauung wird das Gebäude durchgängig bewohnt und ist in Teilen zu besichtigen. Bei der Schlossführung beeindrucken besonders der Goldene Saal mit der berühmten Götterpforte und der Große Festsaal. Sehenswert ist die Schlosskapelle mit ihren aufwändigen, vergoldeten Schnitzereien. Umgeben ist das Schloss von einem gepflegten Park im englischen Landschaftsstil.
18.09. Nienburg (Saale) ( Deutschland ) - -
Die Weser, eindrucksvolle Bauwerke in einer wunderschönen, geschlossenen Altstadt, Europas schönster Wochenmarkt (mittwochs), vielfältige Museen und einiges mehr prägen die Stadt Nienburg mit seiner 1.000-jährigen Geschichte. Im Städtedreieck Hannover – Minden – Bremen gelegen, gilt Nienburg als das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Mittelweser-Region. Herzstück ist die Altstadt mit ihren Fachwerkfassaden, Renaissancefronten und Ziegelmauerwerken, z. B. das Nienburger Rathaus, ein prächtiges Gebäude aus der Zeit der Weserrenaissance. Die Hauptkirche Nienburgs, eine dreischiffige Hallenkirche im Stil der norddeutschen Backsteingotik, wurde 1441 geweiht. Der 72 Meter hohe Kirchturm, ein neugotischer Bau, ist Wahrzeichen der Stadt und entstand 1896/97.
19.09. Bremen ( Deutschland ) - -
Bremen, Perle an der Weser, liegt „mitten in Niedersachsen“. Die Bremer Stadtmusikanten sind weltbekannt. Das Ensemble aus Rathaus und Roland ist Bremens ganzer Stolz und ein UNESCO-Welterbe. Schmuckvoll präsentiert sich das Duo an der Nordostseite des Marktplatzes. Im Schnoor, dem ältesten Stadtviertel der Hansestadt, sind die schmalen Gassen ausdrücklich für Fußgänger und Schlenderer, die sich von der beeindruckenden Architektur des 15. Jh. verzaubern lassen wollen. Die kleinen, aber feinen Bürgerhäuser aus dem Mittelalter leuchten in herrlich bunten Farben. Die einzigartige Böttcherstraße ist ein wahres Gesamt-Kunstwerk und Schmuckstück auf 108 Metern Länge zwischen Marktplatz und Weser. Der Straßenzug begeistert mit seiner einmaligen Symbiose aus traditioneller und expressionistischer Backstein-Architektur. Wie z.B. das „Haus des Glockenspiels“, wo mittags um 12 Uhr Seemanns- und Volkslieder aus 30 Meissener Porzellanglocken erklingen.
„Dolce Vita“ im hohen Norden? Das süße Leben erwartet Sie an der Schlachte, der historischen Weserpromenade und Flaniermeile.
20.09. Abreise ( ) - -
Nach dem Frühstück erfolgen die Ausschiffung und die Heimreise.

Ihre Reise

Grüne Landschaften, malerische Orte und herrliche Städte mit Fachwerkromantik, Backsteingotik und Weserrenaissance säumen diese außergewöhnliche wie seltene Kreuzfahrtroute von Berlin nach Bremen. Sie führt von den beschaulichen Havelseen der Mark Brandenburg, über den Elbe-Havel- und Mittelland-Kanal bis hin zur tidebewegten Weser. Die SWISS RUBY überquert die Elbe bei Magdeburg auf der längsten Trogbrücke Europas (918 m), dem imposanten Kernstück dieses Wasserstraßenkreuzes (Inbetriebnahme Oktober 2003). Der Mittelland-Kanal ist mit den Flüssen Elbe und Weser verbunden, seine Fahrrinne 4 m tief und bis zu 55 m breit. Auf der Fahrt zwischen Magdeburg, Wolfsburg und Hannover passieren Sie nur 3 Schleusen sowie bei Minden das größte Doppel - Wasserstraßenkreuz (2 Kanalbrücken) der Welt. Über die neue Weserschleuse (2017), die parallel neben der historischen Schachtschleuse (1914) liegt, wird die SWISS RUBY 13 Meter auf den Wesertalboden abgesenkt und fährt dann im Norddeutschen Tiefland gen Norden. Die mäandrierende Mittelweser wird durch 7 Staustufen reguliert und erreicht Bremen etwa 114 Fluss-Kilometer vor ihrer Nordsee-Mündung am Leuchtturm „Alte Weser“.

Bild wird geladen...

SWISS RUBY – Entspannt unterwegs!

Die SWISS RUBY ist im Jahr 2023 Kulturschiff der Viva Cruises Flotte. Freuen Sie sich an Bord auf thematisch zur Route passende kulturelle Highlights! Das Schiff verfügt über 44 komfortable Außenkabinen für max. 88 Gäste, verteilt auf zwei Decks. Das Sonnendeck lädt zum Verweilen und Genießen der vorbeiziehenden Landschaft ein, im Restaurant verwöhnt Sie die hervorragende Bordküche mit abwechslungsreichen Menüs und in der Panorama-Loungebar genießen Sie renommierte Weine oder einen Sommer-Cocktail. Die Crew wird Sie derweil mit dem bekannt guten Service umsorgen.

SWISS RUBY Kabine:

Es stehen 2-Bett-Kabinen auf 2 Decks zur Auswahl:

  • Smaragddeck: (ca. 11,5 m²), Panoramafenster (Fenster lassen sich aus Sicherheitsgründen nicht öffnen.)

  • Diamantdeck: (ca. 13 m²), französischem Balkon mit Schiebefenster

Alle 44 komfortable Kabinen sind Außenkabinen und sind mit Radio, Flat-Screen-TV, Telefon, Minibar, Safe, Haartrockner, Klimaanlage, Dusche und WC ausgestattet.

Bordwährung: Euro. Als Zahlungsmittel an Bord werden gängige Kreditkarten (Mastercard, VISA) sowie EC-Karte akzeptiert.

Trinkgelder: Trinkgelder und All-Inclusive Service sind im VIVA Reisepreis inklusive

Kleidung: Sportliche, bequeme Kleidung ist tagsüber angebracht sowie eine warme Jacke für den Aufenthalt an Deck. Es besteht kein Kleiderzwang, jedoch sind Shorts, Badesachen o.ä. im Restaurant nicht erwünscht.

Bordsprache: Deutsch

Hinweis zur Barrierefreiheit: Unser Angebot ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse.

Stand 02/2024 - Alle Angaben ohne Gewähr

 

MS Swiss Ruby Decksplan
MS SWISS RUBY - VIVA Cruises - 2-Bett-Kabine, Diamantdeck (2BD)

2-Bett-Kabine, Diamantdeck

  • Doppelbett
  • französischer Balkon
  • Beauty- und Pflegeprodukte
  • Flat-Screen-TV
  • Minibar
  • Haartrockner
  • kostenloses WIFI
  • Safe
  • Bad mit Dusche und WC
  • Stauraum
  • Arbeitsbereich

Das ist alles inklusive

An- & Abreise
  • zusätzlich buchbare Bahnfahrt buchbar für die Strecke zurück von Bremen
Während der Reise
  • Flusskreuzfahrt auf der SWISS RUBY mit 7 Nächten in der gebuchten Kategorie
  • Vollpension Plus an Bord: Kalt-warmes Frühstück (Buffet); Mittagessen (3 Gänge); nachmittags Kaffee & Kuchen; Abendmenü (4 Gänge) wahlweise mit Dessert, Früchte- oder Käseteller; Mitternachtssnack. Fleisch-, Fisch- oder vegetarische Gerichte zur Auswahl. Individ. Sonderwünsche auf Vorbestellung.
  • Alkoholfreies Getränkepaket an Bord (ganztags): Mineralwasser, Obstsäfte, Filterkaffee und Tee sowie Softdrinks (Coca-Cola, Coca-Cola light, Sprite, Fanta Orange, Bitter Lemon, Tonic Water und Ginger Ale)
  • Kapitäns-Sektempfang zur Begrüßung & zum Abschied
  • Festliches Galadinner inkl. Weinbegleitung.
  • Kulturhistorische Vorträge und Gästeführungen teilweise von einem Kunsthistoriker begleitet 
  • Reise- & Ausflugsbegleitung durch einen Bordarzt
  • Audiosystem / Headset (Ohrhörer) auf Landausflügen
  • Reisebegleitende Informationen und Unterlagen.


An Bord
  • Flussreise mit der SWISS RUBY in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Gepäckbeförderung an und von Bord
  • Volle Verpflegung an Bord (Frühstück, Mittagessen, Nachmittagstee/-kaffee, Abendessen, Mitternachts-Snacks)
  • Captain‘s Dinner
  • Bordveranstaltungen und Live-Musik in der Lounge
  • Deutsch sprechende Bordreiseleitung

Termine & Preise

Reisepreis pro Person
2-Bett-Außenkabine
Euro
Smaragddeck achtern 1750
Smaragddeck 1890
Einzelkabinen ab € 2690,– auf Anfrage. Sie erhalten Ihre Kabinennummer mit den Reiseunterlagen.

Zusätzlich vorab buchbar:
Bahnfahrt ab/bis Heimatbahnhof mit Sitzplatzreservierung pro Person/Strecke
Euro
Bahnfahrt 2. Klasse bis 350 km 59
Bahnfahrt 2. Klasse ab 351 km 99
Bahnfahrt 1. Klasse bis 350 km 99
Bahnfahrt 1. Klasse ab 351 km 169
Transfers, z.B. zum Einschiffungshafen, erfolgen in Eigenregie.

Fakultative Landausflüge, Voranmeldung erbeten, Preise p.P. Euro
(V) Stadtrundgang Brandenburg (Dom & Backsteingotik) 15
(N) Busausflug Elbe-Havel-Dreieck mit Besuch Kloster Jerichow 39
(N) Stadtrundfahrt / -gang Braunschweig (Burgplatz & Dom) 33
ODER!: (N) Busausflug Lessingstadt & Barockschloss Wolfenbüttel 43
(V) Stadtrundfahrt / -gang Hannover (histor. Altstadt & Rathaus) 39
(N) Hannover royal: Besuch Herrenhäuser Gärten (mit Bustransfers) 42
(V) Stadtrundgang Minden (Dom & Altstadt) 17
ODER!! (V) Busausflug Porta Westfalica (Denkmal) & Schloss Bückeburg 45
(N) Stadtrundgang Stolzenau (Fachwerk & Backsteingotik) 11
(V) Stadtrundgang Nienburg (Fachwerk & Weserrenaissance Markt) 15
(V) Stadtrundgang Bremen (historische Innenstadt & Schnoorviertel) 17
(N) Welterbe & Heilige Hallen Besuch Rathaus u. Dom St. Petri (Orgel) 29
(V) Vormittags , (N) Nachmittags
Mindestteilnehmerzahl pro Ausflug 25 Personen

Wichtige Hinweise

Anfallende Mehrkosten: Wir bitten Sie zu beachten, dass Ausgaben des persönlichen Bedarfs, wie zusätzliche Trinkgelder, Verpflegung, sofern nicht inklusive, und andere individuelle Ausgaben nicht im Reisepreis enthalten sind und vor Ort nach Ihrem Ermessen zu entrichten sind.

Bustransfer: Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns eine alternative An- und Abreise vor. Bitte beachten Sie, dass es sich um eine Umsteigeverbindung handeln kann.

Zahlungsmodalitäten: 20% Anzahlung des Reisepreises bei Buchung. Restzahlung bis 30 Tage vor Reiseantritt.

Mindestteilnehmerzahl für das Schiff: 65 Personen (bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 4 Wochen vor Reiseantritt sind wir berechtigt, vom Reisevertrag zurückzutreten. Bei Absage erhalten Sie ein Ersatzangebot oder den gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück).  

Reisevermittler: Hanseat Reisen GmbH, Langenstraße 20, 28195 Bremen.

Reiseveranstalter: CARARA Kreuzfahrten -  Eine Marke der Apel Cruise Consult GmbH, Neumarkt 14, 04109 Leipzig

Reiseversicherung: Wir empfehlen Ihnen den Abschluss eines 5-Sterne-Premium-Schutz-Paketes inklusive einer Reiserücktrittskosten-Versicherung der Hanse Merkur Reiseversicherung AG, Hamburg. Bitte beachten Sie, dass wir Kunden mit Wohnsitz außerhalb der EU keine Versicherungen anbieten dürfen.

Hinweis zur Barrierefreiheit: Unser Angebot ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse.


Reisedokumente: Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Sollten Sie einer anderen Staatsbürgerschaft angehören, weisen Sie uns bitte darauf hin. Wir beraten Sie gern.


Gesundheitshinweise: Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt in vielen Zielgebieten einen Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A, Typhus und ggf. FSME. In einigen Gebieten wird eine Gelbfieber- und Tollwutimpfung empfohlen bzw. behördlich vorgeschrieben und auf das Risiko einer Infektion mit Malaria oder Denguefieber hingewiesen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig (ggf. bei Ihrem Hausarzt) über Infektions- und Impfschutzmaßnahmen sowie andere Prophylaxe. Zusätzlich weisen wir in diesem Zusammenhang auf die Internetseite des Centrums für Reisemedizin (www.crm.de) und die entsprechenden Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) hin. Aktuelle medizinische Hinweise: Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.