Die COLUMBUS Lizenz: TransOcean

COLUMBUS

Lieblingsplätze rund um die Britischen Inseln

Kreuzfahrt vom 19. Juni bis 1. Juli 2018

Pro Person abPreis inkl. MwSt.

  € 1.539,-

Ihre Route
Auf einen Blick
  • Reise ab/bis Berlin
  • Neu bei uns im Programm – die COLUMBUS
  • Einzelkabinen zu besonders günstigen Preisen
  • Ausgefallene Route mit vielen selten angelaufenen Häfen
  • Zusätzliche Reisebegleitung

Ihre Reise:

Von Invergordon zu den Highlights der Highlands. Mystisch zwischen Hochmooren und Seen, versprechen romantische Schlösser spannende Ausflüge in die Welt der schottischen Clans. Wo die Highlands am schönsten sind? Vielleicht auf den Hebriden, Sie haben die Wahl zwischen der Isle of Skye oder der Isle of Mull. Von Belfast zum nächsten Naturwunder: riesige Basaltsäulen formen den Giant‘s Causeway – ein gigantisches Weltnaturerbe. Lebensfreude trifft Guinness in Dublin – Sláinte in einem der typischen Pubs! Das Bantry-House bei Cobh werden Sie lieben: eines der sehenswertesten Herrenhäuser Irlands mit traumhaften Gärten direkt am Meer. Einzigartig und herrlich old fashioned ist das winzige St. Mary‘s. Über Guernsey, perfekter Mix aus England und Frankreich, geht‘s rüber nach Honfleur, in einen der reizvollsten Orte der Normandie.

Tag

Hafen

Ank.

Abf.

19.06.

Busfahrt von Berlin nach Amsterdam/Niederlande

-

19.00

20.06.

Erholung auf See

-

-

21.06.

Invergordon/Schottland

07.00

16.00

22.06.

Portree, Isle of Skye/ Schottland°

07.30

19.00

23.06.

Tobermory, Isle of Mull/Schottland °

07.00

20.00

24.06.

Belfast/Nordirland

08.00

18.00

25.06.

Dublin/Irland

08.00

19.00

26.06.

Cobh (Cork)/Irland

08.00

18.00

27.06.

St. Mary‘s, Scilly-Inseln/England °

06.00

20.00

28.06.

St. Peter Port/Guernsey °

07.00

18.30

29.06.

Honfleur/Frankreich

06.00

14.45

30.06.

Tilbury (London)/England

08.00

16.00

Passage Themse

-

-

01.07.

Amsterdam/Niederlande

09.00

Busfahrt nach Berlin

-

° Die COLUMBUS liegt auf Reede, Ausbooten wetterabhängig.

Hinweis: Bei schlechtem Wetter oder Seegang die das Schiff daran hindern einen geplanten Hafen zu erreichen, werden soweit wie möglich alternative Vorkehrungen getroffen.