Die Queen Mary 2 Lizenz: Cunard
Karibik-Träume erleben Lizenz: © PHB.cz - Shutterstock.com

QUEEN MARY 2

Karibik-Träume & New York

Kreuzfahrt mit Vorprogramm in New York vom 25. November bis 9. Dezember 2017

Pro Person ab

  € 2.899,-

Ihre Route
Auf einen Blick
  • Lufthansa-Flüge ab/bis Berlin
  • 1 Nacht in New York inklusive Stadtrundfahrten Manhattan und Harlem Tour
  • Zusätzliche Reisebegleitung

Ihre Reise:

Freuen Sie sich auf New York – wandeln Sie auf den Spuren Frank Sinatras in der Stadt, die niemals schläft. Nach Ihren Stadterkundungen nehmen Sie mit der QUEEN MARY 2 Kurs auf die Karibik. Hier erwarten Sie traumhafte Tage unter Palmen, mit Blick auf grandiose, feinsandige Strände und türkisfarbenes Wasser. Die karibischen Inselperlen werden Sie verzaubern. Die letzten Tage haben Sie an Bord genügend Zeit, sich im SpaClub® zu erholen und die glamourösen Shows der QUEEN MARY 2 zu genießen, bevor Sie die Freiheitsstatue in New York wieder herzlich begrüßt!

Tag

Hafen

25.11.

Flug von Berlin nach New York/USA

Transfer zum Hotel & Übernachtung

26.11.

Frühstück im Hotel, Stadtrundfahrt New York

Transfer zum Hafen

Einschiffung auf die QUEEN MARY 2

27.11.

bis

29.11.

Erholung auf See

30.11.

Charlotte Amalie/St.Thomas

01.12.

Basseterre/St. Kitts

02.12.

Bridgetown/Barbados

03.12.

English Harbour/Antigua

04.12.

Philipsburg/St. Maarten

05.12.

bis

07.12.

Erholung auf See

08.12

New York/USA

Transfer zum Flughafen

Rückflug nach Deutschland

09.12.

Ankunft in Berlin

Ihr Hotel in New York:

Das 4-Sterne Hotel Marriott Downtown ist direkt neben dem World Trade Center und nur wenige Gehminuten von der Wall Street, South Street Seaport, Battery Park (Anlegestelle der Fähre zur Freiheitsstatue), City Hall, Brooklyn Bridge gelegen.

Das Hotel verfügt über ein Restaurant, eine Bar, Concierge, Fitnessclub und bietet einen kostenlosen WLAN-Zugang in den öffentlichen Bereichen. Die Zimmer sind mit Klimaanlage, Kühlschrank, Kaffeemaschine, Telefon, Internetanschluss, TV, Radio, Haartrockner ausgestattet.



Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter